Äthiopisch-eritreischer Gaumenschmaus – Karls Café & Weine

Einen äthiopisch-eritreischen Gaumenschmaus erlebt man im Restaurant „Karls Café & Weine“ in Ottensen. Von außen wirkt der Laden unscheinbar, aber innen verbirgt sich ein Esszimmer ähnlich eingerichtetes, schnuckeliges, kleines Restaurant in dem Umwerfendes gekocht wird.

Karls Café & Weine klingt nicht sehr afrikanisch? Dafür gibt es einen einfachen Grund. Lange bevor er sein Restaurant eröffnete,  wollte Alemayehu wieder zurück nach Äthiopien. „Doch dann habe ich meine Frau kennengelernt,  Frau Karl“ und mit einem Arbeitshintergrund in der Gastronomie kam es irgendwann dazu ein Restaurant zu eröffnen, obwohl Alemayehu Karl ursprünglich Medizin studiert hat.

Karls Café & Weine - Das Restaurant

Kommen wir aber zum Essen bei Karls Café & Weine

Die Speisekarte im Karls ist übersichtlich, sogar sehr übersichtlich, aber trotzdem hat sie alles was es braucht: Vorspeisen, Hauptspeisen, Nachtisch, Kaffee, Tee, Softdrinks und Weine.

Die Hauptspeisen sind Spezialitäten mit Injera. Diese gibt es entweder vegan, vegetarisch oder mit Hühnchenkeule und Ei.

Das Injera (Amharisch und Tigrinya: እንጀራ ənǧära [ɨnd͡ʒǝra]; auch: Enjera, Injerra oder Injira) ist ein weiches, gesäuertes Fladenbrot aus Teffmehl. Es wird traditionell in Äthiopien und Eritrea gegessen. Das Mehl wird mit Wasser zu einem Teig vermischt, der einige Tage gären muss, dann werden daraus auf heißen Tonplatten Fladen gebacken.
Von wikipedia.org/injera

Für das Injera wird Teffmehl verwendet, welches direkt aus Äthiopien importiert wird. Teff ist Zwerghirse und gehört zur Familie der Süßgräser. Es ist somit komplett glutenfrei!

„Seit zwei Monaten nehmen wir reines Teff.“ erklärt Herr Karl mir, „vorher haben wir Hirse genommen, aber nie Weizen.“ Weizen wächst auch in Äthiopien gar nicht, da es dort viel zu heiß wäre, um es anzubauen.

Das Injera wird mit verschiedenen Saucen, Dips, Gemüse und, wenn man sich dafür entschieden hat, auch Fleisch serviert.

Karls Café & Weine - Injera und Rhabarberschorle

Vor dem Essen wäscht man sich direkt am Tisch die Hände, über einer Schüssel und mit Wasser aus einer Kanne die an den Tisch gebracht wird. In Äthiopien ist dies die Aufgabe des Jüngsten am Tisch der dazu in der Lage ist.

Danach wird das Injera serviert. Auf einem Fladen sind die Soßen, auf einem zweiten Teller sind weitere Rollen Injera. Ich habe mir die Version mit Hühnchen bestellt. Bevor man mit dem Essen beginnt, wenn man zum ersten Mal dort ist, wird erklärt, was was ist und es wird gezeigt, wie man mit dem Injera die Soßen aufnimmt. Wie ich feststellte, sieht das viel einfacher aus als es ist. Während ich aß, wurde ich darauf hingewiesen, dass ich viel zu viel Injera esse, dann ist man nämlich schneller satt und kann den Nachschlag gar nicht genießen.

Karls Café & Weine - Hauptgericht

Zum Essen hatte ich einen Chai Tee und eine Rhabarber-Schorle. Ein äthiopischer Chai unterscheidet sich sehr stark von einem indischen Chai und wird ohne Milch serviert.

Karls Café & Weine - Nachschlag und Chai TeeDa mir der äthiopische Hummus und der rote Linsensalat am Besten schmeckten, habe ich davon noch Nachschlag bekommen und hatte zum Schluss tatsächlich zu wenig Injera für die Soßen.

Aber durch den Nachschlag bekam ich dann ja Löffel 😉 und beim nächsten Besuch weiß ich es schon besser und kann meine „Aufgabel-Technik“ verbessern.

Auch das angebotene Dessert, selbstgemachter Schokoladenkuchen, ist komplett glutenfrei, da er mit Mandelmehl gebacken wird. Da ich aber auch gegen Mandeln allergisch bin, konnte ich ihn leider trotzdem nicht probieren.

Bei schönem Wetter, wie an dem Tag als ich dort war, kann man draußen im kleinen Außenbereich sitzen.

Karls Café & Weine - Außenbereich


Die Internetseite von Karls findet ihr HIER

Karls Cafe&Weine
Keplerstraße 17a
22763 Hamburg-Ottensen

Öffnungszeiten
Montag: geschlossen
Dienstag bis Samstag: 17:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag: geschlossen


Wenn Ihr schon mal hier gegessen habt oder demnächst hier essen geht, würde Ich mich über einen Kommentar freuen.

Ein Gedanke zu „Äthiopisch-eritreischer Gaumenschmaus – Karls Café & Weine

Leave a Comment