Kurzurlaub im Haus der Bretagne

Ti Breizh, das Haus der Bretagne, war die erste und ist bis heute die einzige bretonische Crêperie in Hamburg.

Hier könnt Ihr in einer wunderschönen, authentischen Atmosphäre essen. Es fühlt sich an als wäre man für kurze Zeit im Urlaub in der Bretagne,  und dass mitten in der Speicherstadt in Hamburg. Im Sommer gibt es eine schwimmende Terrasse auf dem Fleet hinter dem Haus auf der man essen kann.

Ich hatte den Bergère, das ist ein Galette mit warmen Ziegenkäse, luftgetrocknetem Schinken, Walnüssen, Salat, Kräutern und Senfsoße. Er kostet 9,10€.

Ti Breizh - Haus der Bretagne - galette Bergère

Zum Nachtisch gab es den Crêpe de blé noir dessert, ein Buchweizen-Crêpe mit Orangenmarmelade und Schokoladensauce. Es kostet 5,60€.

Ti Breizh - Haus der Bretagne - Crêpe de blé noir dessert

Zweiter Besuch im Haus der Bretagne

Das zweite Mal war ich dort mit meiner Großmutter, da sie gefragt hatte ob ich ein Restaurant kenne in dem man „mal etwas anderes“ essen kann. Dieses Mal saßen wir draußen auf der schwimmenden Terrasse. Sie hatte eine Maracuja-Limonade und ich eine Rhabarber-Limonade.

Omi im Ti-Breizh - Haus der Bretagne

Auch dieses Mal aß ich den Bergère, weil er einfach super geschmeckt hat. 

ti breizh - Haus der Bretagne - bergere galette 2

Meine Omi hatten den Artichaude, ein Galett mit Artischocken-Herz, luftgetrocknetem Schinken, Ziegenkäse, Walnüssen, Salat, Kräutern und Senfsoße. Es kostet 9,30€.

Ti Breizh - Haus der Bretagne Artischoken Galette


Die Internetseite des Ti-Breizh findet Ihr HIER

Ti Breizh  Haus der Bretagne
Deichstrasse 39
20459 Hamburg


Wenn Ihr schon mal hier gegessen habt oder demnächst hier essen geht, würde Ich mich über einen Kommentar freuen.

Leave a Comment